| +49 (0) 4950 8062 110 | DOWNLOADS

Über homeofthevideoguard

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat homeofthevideoguard, 134 Blog Beiträge geschrieben.

Wo rohe Kräfte sinnlos walten

2022-05-11T20:19:26+00:0011. Mai 2022|

Das Wetter wird wärmer, die Tage länger und die Lust auf Aktivität im Freien steigt. Dies führt vermehrt dazu, dass sich Jugendliche am späten Abend dazu verleiten lassen, Gelände ruhender und unbeobachteter Baustellen oder auch leerstehende Gebäude unbefugt zu betreten. Oftmals kommt es dabei zu bewusster Sachbeschädigung. Die Medien berichten immer wieder von solchen Fällen. Neben hohen Folgekosten stellen zum Beispiel auslaufende Gefahrenstoffe oder das Klettern auf Gerüsten und Gerätschaften eine große Gefahr für Mensch und Umwelt dar. Um Vandalismus und dessen Folgen zu vermeiden, sichert Video Guard gefährdete Orte zuverlässig vor dem Betreten Unbefugter.

56 mal Alarm – kein Schaden

2022-05-06T09:38:57+00:006. Mai 2022|

Erfolgreich gesichert: Baustelle auf dem Campus Melaten in Aachen Auf dem Campus Melaten errichtet die Aachener Niederlassung des Bau- und Liegenschaftsbetriebes NRW das „Center for Ageing, Reliability and Lifetime Prediction of Electrochemical and Power Electronic Systems“, kurz CARL. Gleich mehrfach lösten die Baustellenkameras hier in den vergangenen Monaten Alarm aus – Diebstahl und Vandalismus [...]

Umfassende Sicherheit

2022-04-11T17:10:50+00:0014. April 2022|

Ob ausgehend von Geräten und Maschinen oder Baugruben – Eine Baustelle birgt viele Gefahrenquellen und Verletzungsmöglichkeiten. Bei unzureichenden Schutzmaßnahmen werden die Betreiber der Baustelle zur Verantwortung gezogen. Daher gilt es, das Gelände vor dem Betreten Unbekannter – und damit verbundenen möglichen Personenschäden – zu schützen. Vor diesem Hintergrund ist eine umfangreiche Sicherung des Geländes besonders wichtig – zeitgleich sorgen Überwachungen dafür, dass Verzögerungen durch Diebstahl und Vandalismus vermieden werden. Die Lösung bietet das mobile Kamerasystem „Video Guard“.

Noch mehr Sicherheit per App

2022-03-30T06:57:30+00:0030. März 2022|

Information in Echtzeit von der Baustelle auf das Smartphone: Mit der neuen App „Security & Safety first“ erweitert Video Guard den Service rund um die kamerabasierte Bewachung und nutzt dabei die Vorteile smarter Sicherheitssysteme vollumfänglich aus. Bauverantwortliche können den Überwachungsbereich, Materiallieferungen und Bauprozesse jederzeit direkt auf dem Smartphone einsehen und analysieren. Dabei richtet sich der Fokus auch auf den schnellen Eingriff bei drohenden Gefahren durch den Baustellenverantwortlichen selbst. Dadurch trägt Video Guard nicht nur zum Schutz vor Diebstahl und Vandalismus bei, sondern mit der App auch zur Prozessoptimierung und zur Sicherheit für Arbeitende auf der Baustelle.

Einsatz in der Bernsteinstadt

2022-04-11T16:57:49+00:0025. März 2022|

Auf dem Campusgelände der bernsteinSchule in Ribnitz-West (Mecklenburg-Vorpommern) werden drei umliegende Schultypen – bestehend aus einer Grundschule, einer Orientierungsschule und einer Sekundarstufe 1 – baulich miteinander vereint. Im Zuge der Zusammenführung wird die vorhandene Orientierungsschule saniert und es entsteht ein Neubau für die Grundschule. Um das viergeschossige Schulgebäude wird zudem eine weiträumige Sport- und Freizeitanlage angelegt. Um die Baustelle vor Diebstahl und Vandalismus zu schützen, kommt hier Video Guard zum Einsatz.

Mit Sicherheit getestet

2022-02-16T22:39:52+00:0016. Februar 2022|

Corona-Teststationen sind aktuell nicht aus unserem Alltag wegzudenken. Sie sind zentraler Bestandteil der Pandemiebekämpfung. Diese Einrichtungen werden derzeit vermehrt zum Ziel von Einbrechern, wie zahlreiche Medienberichte zeigen: Testmaterial wird geklaut und die Räumlichkeiten sowie Inventar beschädigt. Vor diesem Hintergrund sind effiziente Sicherheitsmaßnahmen wichtig, um Diebstahl und Vandalismus zu verhindern. Hier bietet die International Security Group zusammen mit Blömen VuS intelligente Systeme der kamerabasierten Überwachung an.

Neue Märkte im Visier

2022-01-13T20:38:18+00:0013. Januar 2022|

Einen neuen Standort für Video Guard in Österreich eröffnet jetzt die International Security GmbH (ISG), ein Mitgliedsunternehmen von AddSecure Smart Surveillance. In Deutschland und Dänemark ist das kamerabasierte Überwachungssystem bereits seit Jahren erfolgreich etabliert. Mit der österreichischen Niederlassung und dem damit verbundenen Kundenservice vor Ort wird die europaweite Marktaktivität nun intensiviert.

Kellerschutz inklusive

2021-12-22T08:03:24+00:0022. Dezember 2021|

Nach Plänen der ONP-Schwieger GmbH wird in Göttingen derzeit ein fünfgeschossiger Bürokomplex realisiert, bei dem ein vorhandener Bestandskeller in den Bau integriert wird. Dieser Aktenkeller muss im Bauprozess vor dem Eindringen Unbefugter geschützt werden. Zudem soll die Baustelle selbst vor Diebstahl und Vandalismus gesichert werden. Daher kommt hier Video Guard zum Einsatz.

Gelegenheit macht Diebe – vor allem im Winter

2021-12-09T08:01:06+00:009. Dezember 2021|

Die Sonne geht früher unter, die Tage werden kürzer – Die dunkle Jahreszeit ist angebrochen und damit steigt die Anzahl der Einbrüche. Das belegen zahlreiche Kriminalstatistiken und Medienberichte. Die früher einsetzende und länger anhaltende Dunkelheit ermöglicht Kriminellen, ungesehen Baustellen oder Freiflächen zu betreten und Wertgegenstände zu entwenden. Das intelligente Überwachungssystem von Video Guard setzt genau hier an: Durch die Kombination von hochauflösenden Kameras mit integrierten Infrarot-Scheinwerfern erkennt das System Einbrecher zuverlässig auch bei Dunkelheit und schlechter Sicht. So ist auch bei Nacht professioneller Schutz garantiert.

Mit zufriedenen Kunden auf dem Vormarsch

2021-12-09T07:48:46+00:009. Dezember 2021|

Zufriedene Kunden sind das beste Lob – das wissen auch die Verantwortlichen von Video Guard. Vor diesem Hintergrund wird regelmäßig der Net Promoter Score (NPS) ermittelt. Er gibt an, inwiefern Nutzer die Videobewachung weiterempfehlen würden. Die aktuelle Befragung gibt Grund zur Freude: Denn der NPS konnte in den vergangenen Monaten weiter gesteigert werden.

Nach oben